Leben und Wohnen in der Stranzingerstrasse

Leben und Wohlfühlen“

in der Stranzingerstrasse

Doppelhäuser in Lamprechtshausen

 

 

Sehr geehrte Interessentin,

Sehr geehrter Interessent!

 

wir möchten Ihnen hier kurz unser Projekt „Leben und Wohlfühlen“ in der Stranzingerstrasse in Lamprechtshausen vorstellen.

 

Es entsteht hier eine hochwertige Doppelhaus Wohnanlage mit drei Baukörpern und gesamt sechs Wohneinheiten mit großzügigem Gartenanteil, welche durch eine geradlinige, durchdachte Architekten Planung, verantwortungsvoll ausgesuchten Handwerkern und hochwertigen Materialien eine gesunde und wertbeständige Investition in die Zukunft darstellt, in der sich Ihre Familie und Sie auf Jahrzehnte wohlfühlen werden. Es wurde bei der Projektierung der Doppelhausanlage vor allem auf wachsende Familien und auf eine energiesparenden und ökologisch sinnvollen Bauweise bedacht genommen. Was sich auch in entsprechenden Förderungen und günstigen Betriebskosten wiederspiegelt. Auch können noch eventuelle persönliche Wünsche und Vorstellung in der Planungs und Ausführungsphase berücksichtig werden.

 

1.Die Gemeinde

Lamprechtshausen ist eine Gemeinde im nördlichen Flachgau und das Tor zum Innviertel mit 3883 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016). Die rund 32 km² große Gemeinde umfasst 22 einzelne Ortschaften. Große Bedeutung kommt der Landwirtschaft zu, vorherrschender Betriebstyp ist die Grünlandwirtschaft. In Gewerbe und Industrie liegen die Schwerpunkte in den Branchen Metallbearbeitung Elektrotechnik und Bauwesen.

Als familien- und kinderfreundliche Gemeinde bietet der Ort Kindergarten, Volksschule und eine neue Mittelschule mit Musikschwerpunkt, sowie unzählige Kultur- und Sportvereine.

Die Landeshauptstadt ist mittels der Salzburger Lokalbahn bzw. dem Auto leicht und schnell zu erreichen.

Einkaufsmöglichkeiten befinden sich direkt im Ort bzw. in der angrenzenden Stadtgemeinde Oberndorf.

Auch verfügt die Gemeinde über einen eigenen Polizeiposten sowie über diverse Ärzte, eine Apotheke und ein Seniorenheim.

  1. Das Grundstück:

Das Grundstück befindet sich in einer sehr ruhigen, sonnigen Einfamilienhauslage, welches im südlichen Teil an das Grünland angrenzt. Es liegt in dritter Reihe zur B156 und ist von dieser durch eine Lärmschutzwand und mehreren Gebäuden perfekt vom Verkehrslärm abgeschottet.

Der Bahnhof, das Ortszentrum mit diversen Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten sowie Schulen und Bildungseinrichtungen sind fußläufig in nur wenigen Minuten erreichbar.

 

Der vorgesehene Bauplatz hat die Grundstücksnummer 148 in der EZ 1044

 

  1. Die Pläne:

 

Erdgeschoß:

 

Obergeschoss:

 

Dachgeschoss:

 

Westansicht:

 

Nordansicht:

 

 

 

Ostansicht:

 

 

Lageplan:

 

  1. Das Haus:

 

Die Doppelhaushälften bestechen durch eine durchdachte und perfekt abgestimmte Planung welche mit durch die Option eines zusätzlichen ausbaubaren lichtdurchfluteten Wohnbereiches im Dachgeschoß überzeugt. Durch die großzügigen Gärten, das Carport plus ein nicht überdachter Parkplatz ist ein erholsames und entspanntes Zuhause gesichert. Mit der ökologischen Bauweise in Massivholz und den ausgewählten Böden und Fliesen und der Möglichkeit ihre individuellen Wünsche einzubringen ist eine Individualisierung möglich.

 

  1. Die Bauweise:

 

Dichtbetonkeller:        Der Keller wird in Stahlbeton-Massivbauweise mit wasserundurchlässigem Beton ausgeführt. Die Stärke der Bodenplatte und der Wände entsprechen den statischen Erfordernissen.

 

Geschoßdecke:         Keller / Erdgeschoß in Stahlbeton lt. Statik.

Erdgeschoß / Obergeschoß Massivholz in Sichtholzqualität

Obergeschoß / Dachgeschoß Massivholz in Sichtholzqualität

Oberseite ohne Fußbodenaufbau.

 

Außenwände:             Die Außenwände werden in Holzmassivbauweise nach statischen Erfordernissen errichtet. Die Wärmedämmung erfolgt                                        außen und in der Installationsebene lt. Erfordernis. innen wird die Wand mit einer Gipskartonkonstruktion und außen mit                                     einem eingefärbtem Reibputz bzw. einer hinterlüfteten Holzverschalung verkleidet.

 

Haustrennwände:       zweischalige Schallschutzmassivholzwand inkl. Trennschicht innen mit Gipskarton verkleidet.

Innenwände:               Tragende Innenwände in Massivholz beidseits mit Gipskarton beplankt. Nicht tragende Zwischenwände gedämmte Gips-                                       ständerwände.

Dachkonstruktion:      Zimmermannsmäßige Dachkonstruktion lt. statischer  Berechnung in gedämmter Ausführung. Eindeckung mit Ton-                                               oder Betondachziegel.

Treppen:                     Kellergeschoß – Erdgeschoß:       in Stahlbeton

Erdgeschoß – Obergeschoß:        in Holz

Obergeschoß – Dachgeschoß:     in Holz

Balkon:                       Geländer lt. Planung und statischen Erfordernissen.

Bodenbelag aus Holz.

Verblechungen:          Sämtliche Verblechungen aus verzinktem Blech.

Fenster:                      Fenster aus Holz / Alu mit Isolierverglasung.

 

Fensterbänke:            Außen:            Alu Farbe lt. Planung

Innen:             Fensterbänke weiß

Hauseingangstür:       Stock und Türblatt in Kunststoff (lt. Ansicht).

 

  1. Die Innenausstattung:

 

Innentüren:          Glatt furnierte weiße Türblätter mit Holz – Umfassungszarge und Beschlägen aus Edelstahl nach Wahl des Bauträgers.

Malerarbeiten:     Wände im Erd- und Obergeschoß mit Innendispersion weiß ausgemalt.

Bodenbeläge:      Wohn- Schlafräume: Holzparkett nach Wahl des Bauträgers

Fliesen:                Böden: Vorraum, WC und Bad: grobkeramische Platten im Format ca. 30/30 cm mit zu den Fliesen passenden Fugen nach                                   Wahl des Bauträgers

Wände:                grobkeramische Platten im Format ca. 30/30 cm mit zu den Fliesen passenden Fugen nach Wahl des Bauträgers. Höhe                                          Badverfliesung ca. 2,00m und WC ca. 1,20m.

 

  1. Die Haustechnik:

 

Sanitär:

Armaturen:          Verchromt nach Wahl des Bauträgers

Küche:                 Anschlüße für E-Herd, Geschirrspüler und Kühlschrank.

Wasseranschlüße und Abläufe für Spüle (Kalt- und Warmwasser) sowie Kaltwasser für den Geschirrspüler lt. Planung.

Armaturen, Geschirrspüler und Waschbecken sind nicht enthalten.

WC EG:               Toilette aus weißem Kristallporzellan inkl. WC-Brille und Deckel.

Unterputz-Spülkasten mit Betätigungsplatte inkl. Wasserspartaste nach Wahl des Bauträgers.

Waschbecken aus weißem Kristallporzellan nach Wahl des Bauträgers.

Badezimmer:       Badewanne aus Email oder Acryl nach Wahl des Bauträgers mit

Montagefüßen u. Frontverkleidung. Einhandwannenbatterie mit Brausegarnitur und Schubstange nach Wahl des Bauträgers.

Waschbecken aus weißem Kristallporzelan nach Wahl des Bauträgers. Toilette aus weißem Kristallporzellan inkl. WC-Brille                                und Deckel. Unterputz-Spülkasten mit Betätigungsplatte inkl. Wasserspartaste nach Wahl des Bauträgers.

Dachgeschoß:     Vorsehung für Heizungsinstallation, Brauchwasser und Leerverrohrung für Stromanschluss.

Keller:                 Waschmaschinenanschluß, Aufputzsifon und Wasseranschluss über Auslaufhahn. Sollte aufgrund der Kanalhöhe eine                                           Hebeanlage erforderlich sein, erfolgt der Abfluss über eine Kompakt-Hebeanlage mit Kunststoffbehälter. Diese wird direkt auf                             den Boden aufgestellt.

Heizung:              Pro Haus mittels Pelletsheizung oder Wärmepumpe in Verbindung mit einer Solar / Photovoltaik Anlage auf dem Haus. Es                                    wird hier in Verbindung mit dem Energieausweis und der Wohnbauförderung die ökologisch und wirtschaftlichste Variante                                  berechnet und ausgewählt.

Wasser:               Pro Haus mittels Pelletsheizung oder Wärmepumpe in Verbindung mit einer Solar / Photovoltaik Anlage auf dem Haus. Es                                   wird hier in Verbindung mit dem Energieausweis und der Wohnbauförderung die ökologisch und wirtschaftlichste Variante                                 berechnet und ausgewählt.

Elektroinstallation:

Verrohrung:         Verrohrung und Verkabelung erfolgt lt. Elektroinstallationsplan inkl. kompletter Mess- und Verteileranlage gemäß der ültigen                              Vorschriften. Leitungen im Keller werden auf Putz verlegt. Die  Verkabelung des Erd- und Obergeschoßes erfolgt in der                                        entsprechenden Installationsebene. Vorbereitungen für einen möglichen Anschluss an das Kabel TV Netz werden vorgesehen.

Schalter:              Standard weiß nach Wahl des Bauträgers.

Steckdosen:        Entsprechend des Elektro- Installationsplan und Aufstellung. 

  1. Der Aussenbereich:

 Terrassen:           In Splittbett verlegte Betonplatten nach Wahl des Bauträgers.

Wasser:               Ein frostsicherer Wasserhahn für den Außenbereich.

Zufahrt / Parken: Asphalt / Rasengitter lt. Planung.

Grünflächen:       Die Gartenfläche wird als Grünfläche gestaltet.

Einzäunung:        Die Eigengärten werden mittels Maschendraht abgegrenzt.

 

Sollten Sie Fragen betreffend der Ausstattungsdetails oder zu gewünschten Sonderwünschen haben, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.

 

  1. Schlussbemerkung:

 Die Ausstattung, welche im Kaufpreis enthalten ist, richtet sich ausschließlich nach der vorliegenden Beschreibung. In den Plänen eingezeichnetes Mobiliar, sanitäre Einrichtungsgegenstände, Bodenbeläge, Ausführungsdetails etc., sofern nicht ausdrücklich in dieser Bau- und Ausstattungsbeschreibung genannt, stellen lediglich einen Vorschlag des Planverfassers dar und sind nicht im Kaufpreis enthalten. Irrtum, behördliche und technische Auflagen und Änderungen bzw. Abweichungen, die sich ohne offensichtliche Minderung des Gebäudewertes aus handwerklichen, architektonischen oder konstruktiven Gründen sowie aus Gründen der Materialbeschaffenheit ergeben, bleiben dem Bauträger vorbehalten. Maßgebend ist der Text der Vertragsbaubeschreibung und nicht die zeichnerische Darstellung in Allgemeinplänen und –Grundrissen und nicht die Darstellung des Modells oder der gezeichneten Perspektiven. Die Berechnungsgrundlage der Wohnnutzfläche und die Bemaßung der Pläne erfolgt auf Höhe des Waagrisses (1,00m über dem fertigen Fußboden) und als Rohbaumaße ohne Verputz. Geländesprünge, im Außenbereich, zu den Nachbargrundstücken, welche im Lageplan nicht ersichtlich sind, werden als Böschungen dargestellt.

Der Keller und Dachboden wird als kalter, unbeheizter Keller verkauft.

Dem Verkäufer steht es frei, anstatt der angegebenen Produkte qualitativ und technisch gleichwertige Produkte einzubauen. Die in der Beschreibung nicht angegebenen Produkttypen werden bei Vergabe der Gewerke durch den Bauträger fixiert.

Die Übergabe der Wohnungen erfolgt besenrein.

 

Vom Planungs- und Ausstattungsstandard abweichende Änderungen in der Innenausführung sind als Sonderwunsch grundsätzlich realisierbar, sofern sie rechtzeitig bekanntgegeben werden, den Bauablauf nicht beeinträchtigen und den behördlichen Vorschriften entsprechen. Ausführungs- und Planänderungen sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Verkäufer möglich. Genehmigte Sonderwünsche sind direkt zwischen der ausführenden Firma und dem Käufer abzuklären. Für eventuell vom Verkäufer, auf Wunsch des Käufers, abzuwickelnde Änderungen, welche nach der Erstberatung notwendig sind, wird ein Stundensatz von Euro 70,– + 20 % MwSt. zuzüglich Fahrt und Nebenkosten verrechnet. Für Auswirkungen auf Schallschutz, Wärmeschutz und Förderungsbelange infolge von Änderungen durch Sonderwünsche oder Umplanungen durch den Käufer übernimmt der Verkäufer als auch der Planer keinerlei Haftung.

Gegenstände und Ausstattungen in Plänen 3D Ansichten und Fotomontagen sind nicht Verkaufsgegenstand und dienen lediglich zur Veranschaulichung der Räumlichkeiten und stellen keine Vertragsgrundlage dar.

 

Satz und Druckfehler vorbehalten.